Mediengestaltung (Jahrgänge 9 – 10 und Gymnasiale Oberstufe)

"Bilder sagen mehr als tausend Worte

Neben der Sprache sind Bilder allgegenwärtig. Sie prägen in Form von Fotografien und Film unseren Alltag. Darüber hinaus sind sie Kulturträger und Kunstprodukte.

Der Grundkurs Mediengestaltung richtet sich an diejenigen, die sich für Gestaltung von fotografischen Bildern und die Reihung von Bilder in Form von einer filmischen Erzählweise interessieren. Der Schwerpunkt des Grundkurses liegt im Bereich Film. Die filmische Pädagogik ist angelehnt an die Filmvermittlung von Alain Bergala, der Kino als Kunstform zu vermitteln versucht.

Der Grundkurs Mediengestaltung ist praxisorientiert: Hier lernt man grundlegende Gestaltungselemente des Films wie beispielsweise Drehbuch, Storyboard, Einstellungsgrößen und Kameraperspektiven, der kontinuierliche Filmraum und die Montage sowie Bildgestaltung und Filmschnitt kennen und setzt sie in eigenen Produktionen um.

In einer Analyse des Schaffensprozesses wird von großen Meistern des Films wie beispielsweise Hitchcock gelernt. Über die Betrachtung von Filmausschnitten können hierbei die Entscheidungen des Regisseurs entdeckt werden, die wie die Pinselstriche eines Malers das Kunstwerk entstehen lassen.